Hermine-Kölschtzky-Haus

Wohnen für alle Generationen

  

Die Hermine-Kölschtzky-Stiftung das Wohnhaus für alle Generationen auf dem Gelände des ehem. Bahlsen-Kuchenfabrik in Oldenburg entwickelt (Architekt Hermann Möhlenkamp, Lindern). Das Haus mit 38 Mietwohnungen ist seit Dez. 2007 voll bewohnt. 

Das Hermine-Kölschtzky-Haus hat:

6 Ein-Zimmerwohnungen (28 - 42m²) für junge Erwachsene. Mit Dachterrasse.

6 Drei-Zimmerwohnungen (62 - 82 m²) für Jung oder Alt. Mit Balkon bzw. Terrasse.

25 Zwei-Zimmerwohnungen (45 - 51 m²) u. 1 Ein-Zimmerwohnung (37 m²) für Menschen ab ca. 60 Jahre in behindertengerechter Ausführung mit Balkon bzw. Terrasse.

Forum mit 76 m² für Feste und Kulturveranstaltungen;  “Veranda” 45 m² als Aufenthaltsraum mit Tagesgestaltung für Bewohner mit Betreuungsbedarf durch Ehrenamtliche; zwei Gemeinschaftsräume mit jeweils 22 m²;

sowie Sauna, Werkstatt und Wäscheräume. 18 Stellplätze und Fahrrad-Unterstand.

Lebenskreise e.V. hat das Hermine-Kölschtzky-Haus, Alteneschstr. 3, 26135 Oldenburg, komplett von der Stiftung mieten. Alle Wohnungen siind z.Zt. vermietet. Es besteht eine Warteliste für Personen, die ein gemeinscnaftliches Wohnen suchen. Lebenskreise e.V. betreibt das Hermine-Kölschtzky-Haus mit integrierter Kinderkrippe und organisiert das Gemeinschaftsleben und die gegenseitige Hilfe der Generationen. Das Projekt wurde durch ein Forschungsvorhaben des Bundes wissenschaftlich begleitet.

 

Bei eventuellen Konflikten hat sich inzwischen die Mediation von Frau Queckenstedt sehr bewährt: mehr


Wie werde ich Mitglied?

Mit Iher Mitgleidschaft und dem Jahresbeitrag von 24 € unterstützen Sie unsere Vereinsarbeit, insbesondere die gegenseitige Hilfe der Generationen untereinander. Als Mitglied werden Sie von uns über Vorträge, Seminare und sonstige Aktivitäten gezielt informiert.

 

hier Mitgliedsantrag runterladen.